Sprachenförderung

Die Sprachenförderung ist ebenso wie die Förderung der naturwissenschaftlichen Fächer ein wichtiger Eckpfeiler des Ravensberger Gymnasiums.

Durch eine im Vergleich zu anderen Schulen hohe Anzahl qualifizierter Lehrkräfte im sprachlichen Bereich ist das Ravensberger in der Lage seinen Schülern ein breites Spektrum an Sprachen anzubieten:

Nach Englisch als Eingangssprache in Jahrgangsstufe 5 können die Schülerinnen und Schüler in der Jahrgangsstufe 6 zwischen Französisch und Latein als zweiter Fremdsprache wählen.
In Jahrgangsstufe 8 können sie im Rahmen des Differenzierungsbereiches unter anderem zwischen Französisch und (ab Schuljahr 2012/13) Spanisch als neueinsetzender, dritter Fremdsprache wählen.
In der Einführungsphase der Oberstufe ist es zudem möglich, Spanisch, Latein oder Russisch (in Kooperation mit dem benachbarten Friedrichs-Gymnasium) als neueinsetzende Fremdsprache zu wählen.

Das Zustandekommen der Kurse hängt natürlich jeweils vom Wahlverhalten der Schülerinnen und Schüler ab.

Regelmäßig haben wir Schülerinnen und Schüler, die sich über das Schulniveau hinaus im sprachlichen Bereich qualifizieren möchten und ein Sprachdiplom in Französisch (DELF/DALF), Spanisch (DELE) oder ab Schuljahr 2012/13 auch in Englisch (Cambridge Certificate) ablegen. Zur Vorbereitung auf den Erwerb dieser Sprachdiplome bieten wir regelmäßig Arbeitsgemeinschaften an.

Schülerinnen und Schüler, die sich für Französisch als zweite oder dritte Fremdsprache entscheiden, werden zudem durch das Projekt "Parlons Français" des Rotary Clubs Herford gefördert.