Leistung anerkennen

Erfolgreiches Lernen und Arbeiten soll in unserer Schule durch Vereinbarungen gewährleistet werden, die sich für alle am Schulleben Beteiligten aus einem Konsens über Grundfragen von Bildung und Erziehung ergeben. Vertrauensvolles Miteinander als pädagogischer Grundkonsens bildet die Brücke zu allen Schwerpunkten unserer Erziehungs- und Bildungsarbeit, insbesondere zu politischem Handeln und religiöser Orientierung.

In unserer Schule werden Erfahrungen vermittelt, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, in Freiheit und mit Verantwortung für ein humanes Miteinander in unserer demokratischen Grundordnung aufzuwachsen.

Unsere pädagogischen Ziele sind:

- Vermittlung einer positiven Einstellung zur eigenen Leistung, verbunden mit dem Respekt vor der Leistung anderer: Leistung anzuerkennen und auszuzeichnen hat einen Stellenwert im Schulleben (Ravi-Award)

- Entwicklung des Verantwortungsbewusstseins für sich selbst, die Mitmenschen und die Umwelt

- Stärkung der sozialen Kompetenz und Förderung des toleranten Umgangs miteinander

Wir schätzen die Unterstützung durch die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler in der gemeinsamen Erziehungstätigkeit. Intensive Kontakte zur Schule und der Dialog mit den Lehrerinnen und Lehrern stützen den Bildungsprozess und die Erziehungsarbeit in der Schule. Ihre Mitarbeit in den Gremien ermöglicht erst die erfolgreiche Gestaltung der Bildungsarbeit und des schulischen Lebens.

Für unsere gemeinsame Arbeit in der Schule gilt folgender wesentlicher Grundsatz:

Jede Schülerin und jeder Schüler hat ein Recht auf Unterricht und darauf, etwas zu lernen. Damit alle gut lernen können, sind eine lernfördernde Atmosphäre im Klassenraum sowie ein rücksichtsvolles Verhältnis aller Anwesenden untereinander erforderlich. Während des Unterrichts sind alle verpflichtet, für eine ruhige, ausgeglichene und konzentrierte Arbeitsatmosphäre zu sorgen. Dazu gehört, dass man einander zuhört und andere ausreden lässt. Alle sind verpflichtet, sich immer wieder selbst zu erinnern oder sich von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern daran erinnern zu lassen:

Lernen kann durchaus anstrengend sein,

aber es ist schon deshalb sinnvoll und wichtig, weil die Anstrengung Erfolg bringt und die daraus resultierende Freude als positive Lernhaltung für das spätere lebenslange Lernen wichtig ist.