Methodentraining in der Mittelstufe

Das Methodentraining in der Mittelstufe findet in den Jahrgangsstufen 7 und 8 statt. Es ist so konzipiert, dass im Rahmen der jeweiligen Trainingseinheit Regeln und Anleitungen erarbeitet werden, die anschließend im Fachunterricht praktisch umgesetzt werden.

Die Inhalte und methodischen Fertigkeiten des jeweiligen Trainingsbausteins werden in einem Fach noch einmal systematisch eingeübt und vertieft. Sie gelangen dann in möglichst vielen Fächern im Sinne der Methodenpflege zur Anwendung.

Aufgrund der Veränderungen in der Pubertät liegt in der Mittelstufe der Fokus besonders auf Teamentwicklung (Klasse 7) und auf Kommunikation (Klasse 8).

Baustein 5: Teamentwicklung

Im Teamentwicklungstraining in der Jahrgangsstufe 7 erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Arbeits- und Verhaltensregeln für die Gruppenarbeit. Diese Regeln helfen ihnen in den verschiedenen Fächern, die Zusammenarbeit in der Gruppe zu verbessern und den Ertrag ihrer Gruppenarbeit zu steigern.

Baustein 6: Kommunikation

Das Kommunikationstraining in der Jahrgangsstufe 8 soll den Schülerinnen und Schülern helfen, Kommunikationsängste abzubauen. Auf der Grundlage von Kommunikationsregeln lernen sie, einen strukturierten Vortrag vor der Klasse interessant darzubieten.

In diesem Baustein wird von den Schülerinnen und Schülern ein Feedbackbogen erarbeitet, der ihnen und den in der Klasse Unterrichtenden als verbindliche Orientierungs- und Bewertungsgrundlage für Vorträge dient. Im Anschluss an den Trainingsblock hält jede Schülerin und jeder Schüler in einem Fach ihrer bzw. seiner Wahl einen Vortrag, der auf der Grundlage dieses Feedbackbogens bewertet wird.