Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

  • Start >
  • Kriminalfall mit Hilfe der Chemie gelöst

Kriminalfall mit Hilfe der Chemie gelöst

Die 7c, eine der beiden Scienceklassen der 7.  Jahrgangsstufe, besuchte am 25. 1. das Teutolab Chemie der Universität Bielefeld.

 

Die 7c, die mit ihrer Klassenlehrerin Frau Henning-Siekermann und ihrem Chemielehrer Herrn Wieser nach Bielefeld gefahren war, erwartete ein spannender Vormittag: Sie fand im Schülerlabor der Universität den „Tatort“ eines Kriminalfalls samt Teppich mit Blutflecken und herumliegenden Geldscheinen und Schecks vor. Die 7c hatte nun die Aufgabe, unter drei Verdächtigen den wahren Täter zu ermitteln. Chemische Methoden halfen den Schülerinnen und Schülern dabei: So wurden nicht nur Fingerabdrücke unter die Lupe genommen, sondern auch der Blutfleck analysiert, die Echtheit der Geldscheine und Schecks untersucht und Schmauchspuren überprüft. Studentinnen und Studenten der Universität Bielefeld halfen beim Experimentieren, denn viele Geräte und Methoden waren für die Siebtklässlerinnen und Siebtklässler neu und werden ihnen im Schulunterricht erst in den höheren Klassen begegnen. Alle waren sich bei der Rückkehr nach Herford einig: Der Tag im Teutolab war ebenso lehrreich wie interessant!

 

Am 9. 2. wird auch die zweite Scienceklasse der 7. Jahrgangsstufe die Universität Bielefeld besuchen. Die 7b fährt mit ihrem Klassenlehrer Herrn Meyer und ihrem Chemielehrer Herrn Dr. Stephan in das Teutolab.

Zurück

Copyright 2022 Seaside Media. All Rights Reserved.