Siegerehrung im Känguru-Wettbewerb

Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Känguru der Mathematik wurden am 27. Juni mit Urkunden und Preisen geehrt.

Am Känguruwettbewerb, der weltweit durchgeführt wird, hatten sich am 19. März 214 Schülerinnen und Schüler des RGH beteiligt, darunter alle Fünftklässlerinnen und Fünftklässler, für die der Förderverein die Teilnahmegebühr übernommen hatte. Kurz vor den Sommerferien sind nun die Wettbewerbsergebnisse eingetroffen. Zwar konnte das RGH in diesem Jahr keinen 1. Preis erzielen. Dennoch können sich die Resultate an unserer Schule sehen lassen: 2. Preise gingen an Maila Burghaus (9a) und Michael Siskas (6b), der zugleich einen Sonderpreis für den weitesten Kängurusprung erhielt: Michael löste 16 aufeinanderfolgende Aufgaben. 3. Preise erhielten Yakup Erkuran (5b), Sebastian Daun (5d), Marian Linnemann (5a), Moritz Tintelnot (6a), Paula Meier (6b), Jan Holtmann (6a), Angelina Wittke (9b), Luca Kaufmann (9b) und Julius Schorisch (9c). Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler, die am RGH die höchste Punktzahl erzielt haben. Herzlichen Glückwunsch zu den hervorragenden Leistungen!

Zurück