Parlamentarier für ein Wochenende

Fünf Schülerinnen und Schüler der Q1 nahmen vom 16. bis 18. März am Europäischen Schülerparlament teil, das im Königin-Mathilde-Gymnasium und im Herforder Rathaus tagte, und berieten mit anderen „Schülerparlamentariern“ über die Zukunft der Mobilität.

Jan Lieberum, einer der „Abgeordneten“ vom RGH, berichtet: „Insgesamt waren ungefähr 95 Schüler der Gymnasien und Gesamtschulen im Kreis Herford dabei. In Gruppen haben wir zu Themen wie ‚Autonomes Fahren‘‚ Drohnentechnik‘ oder ‚Alternative Kraftstoffe‘ Resolutionen erarbeitet. Am Sonntag fand im großen Ratssaal dann die Parlamentsdebatte statt. Auf Englisch stellten die Gruppenvertreter ihre Positionen vor, andere fragten nach, formulierten Einwände oder unterstützten die Argumente. Schließlich stimmten wir über die Resolutionen ab und überreichten sie dem Herforder Bürgermeister.“

Fünf Schülerinnen und Schüler aus Herford haben die Chance, im Juli beim European Student Parliament in Toulouse, Frankreich, mitzumachen. Jan selbst und Elina Kimbar haben die nächste Auswahlrunde schon erreicht.

Zurück