„Music makes Emotions“

So lautete in diesem Jahr das Motto des Sommerkonzerts am 2. Juli. Das vorherrschende Gefühl war so kurz vor den Sommerferien eindeutig „I feel happy!“

Schon die Pop-Fanfare, mit der die Blechbläser die Gäste begrüßten, und das Pippi-Langstrumpf-Lied, das der Jahrgangsstufenchor der Stufe 6 sang, machten gute Laune. Anschließend brachte die Tanz-AG mit ihrem schwungvollen Medley das Publikum zum Mitklatschen. Weitere Höhepunkte des Konzerts waren die Big Band mit „Peter Gunn“ und „Mr. P. C.“ und die Schulband mit „Sunny“ von Boney M., gesungen von Lotta Lieberum. Für eine Überraschung sorgte der Auftritt der Internationalen Klasse: Sie spielte ein mitreißendes Percussion-Stück. Ebenfalls überraschend die Version von Bobby McFerrins „Don‘t worry, be happy“, die von der Q1 zu hören war: Der Gesang des Vokalpraktikums wurde vom Musik-GK mit Boomwhackers (Kunststoffröhren, die harmonisch aufeinander abgestimmt sind) begleitet. Weitere Musikgruppen, die auftraten, waren der Chor der Jahrgangsstufe 5, der Oberstufenchor und das Holzbläserensemble. Durch das Programm führten Schülerinnen und Schüler der Q1, die sich kleine Spielszenen rund um eine emotionsgeladene Geburtstagsparty ausgedacht hatten und damit die Musikstücke einleiteten. Zum Abschluss des Abends kamen schließlich alle Mitwirkenden noch einmal auf der Bühne zusammen für Pharell Williams „Happy“ und das Publikum sang und klatschte begeistert mit.

SommerkonzertNach dem großen Schlussapplaus galt Frau Klötzers Dank den Solistinnen und Solisten des Abends, den Musiklehrerinnen und -lehrern Frau Henning-Siekermann, Frau Dr. Kramer, Herrn Zwierko und Herrn Metken, Bastian Niemeyer (Q1), der für die Bühnentechnik verantwortlich war, und Romy Cappenberg und Mia Meyer, die die Tanz-AG leiteten. Viele Mitwirkende und Gäste ließen den schönen Sommerabend nach dem Konzert noch beim Lampionfest auf dem Schulhof ausklingen.

Zurück