Girls'Day-Aktion für Grundschülerinnen

Als sich 32 Mädchen aus den drei 4. Klassen der Grundschule Falkstraße zur jährlichen Girls'Day-Aktion der Robotik-AG anmeldeten, war guter Rat teuer: Personell und von den Räumlichkeiten her war das ja noch zu organisieren, aber mit nur sechs Robotern 32 Mädchen zu Frieden zu stellen, das schien bei aller Kompromissbereitschaft einfach nicht umsetzbar.

Doch manchmal braucht es ja nur ein kurzes Gespräch und alles wendet sich zum Guten! Kurz entschlossen sprang ganz unkompliziert die Osthushenrich-Stiftung, in persona Geschäftsführer Dr. Burghard Lehmann, ein und finanzierte sechs weitere LEGO MINDSTORMS Roboter der neuen Generation EV3.

Am GirlsDay selbst überzeugte er sich davon, dass die Roboter bei den Grundschülerinnen gut ankamen (Foto, hinten, 3. v. r.). Auch Schulleiterin Rita Klötzer sowie die durchführenden Lehrkräfte Christine Werner und Jan-Felix Ufermann waren zufrieden mit dem Verlauf des Workshops. "Besonders stolz waren wir wieder auf unsere Workshopleiter, die den Grundschülern unterstützend zur Seite standen", so die beiden Lehrkräfte. Daher gab es am Ende des Workshops auch nicht nur Urkunden für die Grundschülerinnen sondern auch für die Workshopleiter. 

 

Zurück