Dreifacher Erfolg im Landeswettbewerb

Beim NRW-Wettbewerb „Tanzende Schulen“, der am 6. April in Bochum ausgetragen wurde, belegten Schülerinnen und Schüler des RGH den 1., 2. und 3. Platz.

Die professionelle Betreuung durch Angela Ramsel und Daša Minarikova, zwei Tanzlehrerinnen des Kooperationspartners TSC Flair Herford, und ein Trainingsworkshop in Rödinghausen, den die drei Mannschaften zur Vorbereitung auf das Turnier absolviert hatten, zahlten sich aus: Beim langsamen Walzer, ChaChaCha, Jive und Quickstep konnten sich die Teams in ihrer Altersklasse gegen die NRW-Konkurrenz durchsetzen. In der 1. Mannschaft, die den Landessieg errang, tanzten auch Schülerinnen des KMG mit. Alle drei Teams qualifizierten sich für das Bundesfinale am 11. Mai in Bad Kreuznach.

Herforder Eltern, die mit den Tänzerinnen und Tänzern nach Bochum gefahren waren und mitgefiebert hatten, feierten den Erfolg ebenso wie zahlreiche andere Zuschauerinnen und Zuschauer des Turniers. Stolz auf ihre Schülerinnen und Schüler war auch Lehrerin Frau Siek, die das Projekt „Tanzende Schulen“ am RGH betreut. Im Internet ist ein Video mit Ausschnitten aus dem Wettbewerb zu finden.

Zurück