Der große Eierfall

Der große Eierfall

In der Woche vor den Halbjahreszeugnissen hatten die 7. Klassen ein Methodentraining zum Thema „Teamentwicklung“. Eine Aufgabe machte allen Schülerinnen und Schülern dabei besonderen Spaß.

Zum Abschluss der verschiedenen Übungen und Experimente zur Förderung von Gruppenarbeit mussten die Schülerinnen und Schüler in Dreiergruppen den „großen Eierfall“ bewältigen: Jedes Team erhielt ein rohes Hühnerei (das Verfallsdatum war schon abgelaufen), einen Stapel Zeitungen, eine Rolle Tesafilm und zwei Scheren. Die Aufgabe lautete, das Ei so zu verpacken, dass es einen Sturz aus dem dritten Stockwerk heile überstehen würde. Die schwierige Zusatzbedingung war: Die Zeitungen durften nur in höchstens 5 cm breiten Streifen verwendet werden. Äußerst kreative und durchdachte Konstruktionen kamen in den Gruppen zustande und zur Begeisterung aller konnten tatsächlich einige Eier ohne Schäden von der obersten Etage des Treppenhauses am Containerbau geworfen werden.

Zurück