De dolo Discordiae

Mit einem selbstverfassten Hörspiel gewannen Lateinschülerinnen und -schüler von Frau Ries und Frau Schmidt-Jahns einen 3. Preis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen.

Naila Prüßner, Nana Klaus (nicht auf dem Foto), Collin Meyer zu Siederdissen und Niclas Dyck hatten sich eine abenteuerliche Geschichte um eine Raketenexplosion am Olymp und einen Streit der griechischen Götter ausgedacht, in dem Discordia, die Göttin der Zwietracht, schließlich die Verliererin ist und in den Hades verbannt wird. Mit einem lateinischen Erzähltext und englischen Dialogen konnten die vier, die auch Mitglieder der Latein-AG sind, die Jury des Fremdsprachenwettbewerbs überzeugen. Neben den Neuntklässlern war noch eine weitere Gruppe aus der Latein-AG im selben Wettbewerb erfolgreich: Yannick Beermann, Erik Holtmann, Florian Korecki, Moritz Tintelnot, alle vier Schüler der 8a, wurden ebenfalls mit einer Urkunde geehrt für ihr englisch-lateinisches Hörspiel "De certamine impedito", das in Hogwarts spielt: Zwei Schüler müssen zur Strafe für einen verbotenen Zweikampf im Wald Müll sammeln und werden dort von einem Troll in die Flucht geschlagen. Ihr Lehrer glaubt ihnen nicht, wird aber eines Besseren belehrt ...

Zurück