KZ-Gedenkstätte Auschwitz

In der Q1 können Schülerinnen und Schüler einen Projektkurs "Geschichte/Sozialwissenschaften" wählen, der eine etwa fünftägige Reise nach Oświęcim (Polen) vorbereitet, bei der der Besuch der KZ-Gedenkstätten Auschwitz und Auschwitz-Birkenau im Zentrum steht. Besichtigt werden auch andere Orte in der Umgebung, z. B. das Jüdische Zentrum in Oświęcim oder das Franziskanerkloster in Harmęże. Besonders beeindruckten alle Schülergruppen in den letzten Jahren Gespräche mit Zeitzeugen, die das Konzentrationslager Auschwitz überlebt haben. Zum Programm der Fahrt gehört auch ein Tagesausflug nach Krakau, wo z. B. das Historische Museum der Stadt besucht wird, das in der ehemaligen Emaillewarenfabrik von Oskar Schindler untergebracht ist. Das Ravensberger Gymnasium arbeitet bei der Planung und Durchführung der Fahrt mit Bildungseinrichtungen wie dem "Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk" (Dortmund) oder der "Stätte der Begegnung" (Vlotho) zusammen. Gefördert wird die Fahrt aus Mitteln des deutsch-polnischen Jugendwerks oder der Stiftung "Erinnern ermöglichen".